Roboter entschärfen Weltkriegsmunition im Meer

Auf dem Meeresboden von Nord- und Ostsee liegt tonnenweise alte Kriegsmunition rum, geschätzt 1,6 Millionen Tonnen. Das sind Bomben, die dort nach dem Krieg im Zuge der Demilitarisierung von den Alliierten entsorgt worden sind. Mehr als 70 Jahr ist das jetzt her und mittlerweile rosten die Bomben durch und setzen Giftstoffe frei – und die reichern sich in Meerestieren und damit auch der Nahrungskette an. Und je mehr im Meer gebaut wird, desto höher ist die Gefahr, dass dabei so eine Bombe mal hochgeht. Forscher aus Hamburg haben sich mit diesem Problem beschäftigt und einen Lösungsansatz entwickelt, den uns eldoradio*-Reporter Nikolas Golsch vorstellt.

Autor: Nikolas Golsch  Serie: Beiträge  Sendung: KURT

04.06.2019 | /

Download (3.72 MB / 4:04 min)



WEITERE PODCASTS

Voices of TU #23 – Wie musikalisch ist die technische Universität, Julian Pontus Schirmer?

Julian Pontus Schirmer wollte nie Musiker werden – an der TU Dortmund hat er dann aber seinen Traumjob gefunden: Er ist Leiter der Universitätsmusik. Host Jonas Hildebrandt hat ihn gefragt, warum er sich nun doch hauptberuflich mit Musik beschäftigt, wieso es seinen Job vorher nicht gab und wie ihr an der Uni selbst musizieren könnt.
22.02.2024 | /

Kino-Rezension: Good Boy

Christian ist ein charmanter und kultivierter Typ, hat aber einen sehr ungewöhnlichen Mitbewohner. Frank, ein ausgewachsener Mann, der aber in einem Hundekostüm steckt und der auch wie ein Hund von Christian behandelt wird. Was es mit diesem Zusammenleben auf sich hat, erfahrt ihr im Film „Good Boy“. eldoradio*-Reporterin Maike Kotthaus hat sich den Film schon angeguckt und weiß, ob sich ein Kinobesuch lohnt.
22.02.2024 | /

Mängelexemplar #06 - Klassiker lesen: Deutschunterricht mit Henrikes Papa

Es gongt zur ersten Doppelstunde und im Stundenplan steht: Deutsch! Nicht das Schulfach mit dem besten Ruf, denn wofür braucht man Gedichtanalysen und sperrig geschriebene Dramen aus dem 18. Jahrhundert? Trotz erfolgreicher Deutsch-LK-Vergangenheit, setzen Henrike und Lea sich noch einmal auf die Schulbank und wollen wissen: Wie sieht das jemand, der schon Generationen von Schüler*innen das Analysieren beigebracht hat? Rede und Antwort steht ein ganz besonderen Gast: Henrikes Papa! Er ist seit 35 Jahren Deutschlehrer und weiß, wie jahrzehntealte Literatur uns die Gegenwart erklären kann, was guten Deutschunterricht ausmacht und: ob eine Steuererklärung wirklich wichtiger ist als die klassische Gedichtsanalyse!
18.02.2024 | /

Hereinspaziert! #21 - Von WG zu WG (Teil 2)

In Teil zwei unserer Doppelfolge mit Christina erzählt sie weiter von ihren WG-Erfahrungen in Enschede (Niederlande), Brüssel (Belgien) und Münster. Dabei geht es unter anderem darum, was für sie ein harmonisches WG-Leben ausmacht und wie sie damit umgeht, wenn dann doch mal Konflikte aufkommen. Außerdem gibt sie Tipps für die Suche nach einer WG im Ausland. Auf welchen Plattformen ihr nach einer WG suchen könnt und was ihr dabei beachten solltet, damit euch niemand übers Ohr haut, erfahrt ihr in dieser Folge.
17.02.2024 | /