Roboter entschärfen Weltkriegsmunition im Meer

Auf dem Meeresboden von Nord- und Ostsee liegt tonnenweise alte Kriegsmunition rum, geschätzt 1,6 Millionen Tonnen. Das sind Bomben, die dort nach dem Krieg im Zuge der Demilitarisierung von den Alliierten entsorgt worden sind. Mehr als 70 Jahr ist das jetzt her und mittlerweile rosten die Bomben durch und setzen Giftstoffe frei – und die reichern sich in Meerestieren und damit auch der Nahrungskette an. Und je mehr im Meer gebaut wird, desto höher ist die Gefahr, dass dabei so eine Bombe mal hochgeht. Forscher aus Hamburg haben sich mit diesem Problem beschäftigt und einen Lösungsansatz entwickelt, den uns eldoradio*-Reporter Nikolas Golsch vorstellt.

Autor: Nikolas Golsch  Serie: Beiträge  Ressort: Leben  Sendung: KURT

04.06.2019 | /

Download (3.72 MB / 4:04 min)



WEITERE PODCASTS

FOSS AG

Chris und Jan sind bei der FOSS AG der Fachschaft Informatik aktiv und setzten sich für mehr Wissen über freie und Open-Source Software ein.
07.01.2017 | /

Hans-Peter Arens

Hans-Peter Arens ist Dortmunds bekanntester Schausteller und Träger des Bundesverdienstkreuzes.
07.01.2017 | /

Spekulatius-Wettessen

Wer kann in einer Minute mehr Spekulatius verschlingen? Unser eldoradio*-Reporter Hendrik Frost oder sein Professor Lars Metzger? Die Antwort hört ihr hier. Das Video gibt es auf Facebook.
13.12.2016 | /

Claudia Rudek & Band zu Gast bei eldoradio*

Die Singer/Songwriterin Claudia Rudek lebt in Dortmund, spielt eine Mischung aus Folk, Country und Pop und veranstaltet sogar regelmäßig eine eigene Konzertreihe. Gemeinsam mit ihren Musikern Guntmar (Mandoline), Dave (Mundharmonika) und Dirk (Bass) hat Claudia uns im Studio besucht. Dabei hat sie Vitamin e*-Moderator Simon Schomäcker auch einiges über sich, ihre Musik und ihre Konzerte erzählt.
01.06.2016 | /