Roboter entschärfen Weltkriegsmunition im Meer

Auf dem Meeresboden von Nord- und Ostsee liegt tonnenweise alte Kriegsmunition rum, geschätzt 1,6 Millionen Tonnen. Das sind Bomben, die dort nach dem Krieg im Zuge der Demilitarisierung von den Alliierten entsorgt worden sind. Mehr als 70 Jahr ist das jetzt her und mittlerweile rosten die Bomben durch und setzen Giftstoffe frei – und die reichern sich in Meerestieren und damit auch der Nahrungskette an. Und je mehr im Meer gebaut wird, desto höher ist die Gefahr, dass dabei so eine Bombe mal hochgeht. Forscher aus Hamburg haben sich mit diesem Problem beschäftigt und einen Lösungsansatz entwickelt, den uns eldoradio*-Reporter Nikolas Golsch vorstellt.

Autor: Nikolas Golsch  Serie: Beiträge  Sendung: KURT

04.06.2019 | /

Download (3.72 MB / 4:04 min)



WEITERE PODCASTS

Teamgeist in der Podcast-Edition

Da liegt Monate lang die Sportwelt "brach" - und im Juni ist auf einmal wieder alles mögliche los: Die Bundesliga-Meisterschaft ist besiegelt, die NBA will in Disney World weiterspielen und ins Schwimmbad könnt Ihr auch wieder. Klar, dass wir da eine neue Ausgabe des Teamgeists bei eldoradio* brauchen, um euch auf dem Laufenden zu halten.
25.06.2020 | /

Teamgeist zum Bundesliga Restart

Raus aus dem Corona-Tiefschlaf: Für die Bundesliga-Profis heißt es wieder: Tore schießen! Wie das Hygienekonzept der Bundesliga funktioniert und was der Dortmunder Lokalsport in der Zeit macht? Wir haben es uns angeschaut. Der Teamgeist aus dem Home-Office in Podcast-Version.
15.05.2020 | /

Wie gehen Dortmunder Clubs mit der Corona-Krise um?

Vorglühen mit Freunden und dann ab in den Club - so sah bis vor kurzem wohl noch ein typischer Freitagabend bei uns Studis aus. Doch Feiern mit vielen Leuten fällt wegen des Corona-Virus natürlich erstmal flach, unsere Clubs mussten schließen. Welche Folgen die Schließung auf unsere Clubs hat und welche Alternativen zum Feiern es inzwischen online gibt fasst eldoradio*-Reporter Niklas Gräber zusammen. Stand: 10.04.2020
15.04.2020 | /

Dortmunder Museen in der Corona-Krise

Kunst gibt es aktuell nur virtuell - unsere Museen haben wegen der Corona-Krise geschlossen. Wie die aktuelle Lage dort aussieht und welche Aternativen sich unsere Mueseen ausgedacht haben, darüber informiert eldoradio*-Reporterin Laura Kampmann. Stand: 10.04.2020
15.04.2020 | /