"Flucht mal Drei" - Ein halbes Leben auf der Flucht

Ella war ihr halbes Leben auf der Flucht. Im ersten Weltkrieg floh sie mit ihren Eltern. Im zweiten Weltkrieg musste sie dann mit ihrem Mann und ihren Kindern flüchten. Später ist sie dann auch noch aus der ehemaligen DDR in den Westen geflohen. Jil Frangenberg vom Uni-TV-Sender do1 stellt uns die 102-Jährige vor.

Autor: Jil Frangenberg  Serie: Themenwoche Flucht und Vertreibung  Ressort: Wort  Sendung: Toaster

22.01.2015 | /

Download (3.25 MB / 3:33 min)



WEITERE PODCASTS

Sorry

Als ob Bahnfahren nicht schon nervig genug wäre - die Leute, die man dort antrifft, können einem auch tierisch auf die Nerven gehen. Dass das aber auch unterhaltsam sein kann, zeigt Judith Wulfs Kurzgeschichte "Sorry" - unsere Geschichte des Monats.
06.11.2014 | /

Farbenrauschen - Simon Koch

Die Gesellschaft ist sehr vielschichtig - so vielschichtig wie ein Baum. Das hat sich Simon Koch auch gedacht und dazu ein Sonett verfasst. Für uns das Gedicht des Monats.
02.10.2014 | /

So viel zu Schnittmengen

Eine Kurzgeschichte von Matthias Seier.
07.08.2014 | /

Gesunde Ernährung

Obst und Gemüse - oder doch lieber den fetten Burger aus einer Fastfood-Filiale? Wenn’s ums Essen geht, sollte man heutzutage doch eigentlich wissen, was gesund ist und was nicht. Und doch tappen wir immer wieder in die gleichen Fresssünden. Mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ hat sich auch Buchstabensuppen-Gewinnerin Linda Lux auseinander gesetzt.
05.06.2014 | /