"Flucht mal Drei" - Ein halbes Leben auf der Flucht

Ella war ihr halbes Leben auf der Flucht. Im ersten Weltkrieg floh sie mit ihren Eltern. Im zweiten Weltkrieg musste sie dann mit ihrem Mann und ihren Kindern flüchten. Später ist sie dann auch noch aus der ehemaligen DDR in den Westen geflohen. Jil Frangenberg vom Uni-TV-Sender do1 stellt uns die 102-Jährige vor.

Autor: Jil Frangenberg  Serie: Themenwoche Flucht und Vertreibung  Ressort: Wort  Sendung: Toaster

22.01.2015 | /

Download (3.25 MB / 3:33 min)



WEITERE PODCASTS

Von verlorenen Geschichten

„Eine Geschichte, nur eine wichtige Geschichte möchte ich kennen.“ – Das ist der Wunsch der Protagonistin aus ‚Von verlorenen Geschichten‘ von Luisa Frenck – unserer Buchstaben-suppen-Gewinnerin für Februar. Welche Geschichte das Mädchen aus der Geschichte kennen lernt, hört ihr hier.
04.02.2016 | /

Wortgefecht

Geschichten zu schreiben ist gar nicht so einfach. Das weiß auch Mareike Hanke, unsere Gewinnerin der Buchstabensuppe für November. Die konnte uns mit ihrer Geschichte „Wortgfecht“ in diesem Monat überzeugen. Darin geht’s unter darum wie es ist, wenn man seine Gedanken nicht zu Papier bringen kann.
05.11.2015 | /

Erinnerungen einer Plüschtierbesitzerin

In unserer Rubrik „Buchstabensuppe“ hat uns im Oktober die Geschichte von Hannah Muth überzeugt. In ihrer Geschichte „Erinnerungen einer Plüschtierbesitzerin“ bekommen wir Einblicke in die Rückblenden eines Lebens.
01.10.2015 | /

Geschichte ohne Titel und ohne Zweck

Überschriften nehmen meistens schon viel von der Geschichte vorweg. Die Überschrift der Geschichte, die uns dieses Mal in unserer Rubrik "Buchstabensuppe" überzeugen konnte, verrät aber nicht so viel von sich. Der Titel lautet: "Eine Geschichte ohne Titel und ohne Zweck" uns stammt von Astrid Buczko. Wer wissen will, worum es geht, muss sich schon selbst die Geschichte anhören.
06.08.2015 | /