"Flucht mal Drei" - Ein halbes Leben auf der Flucht

Ella war ihr halbes Leben auf der Flucht. Im ersten Weltkrieg floh sie mit ihren Eltern. Im zweiten Weltkrieg musste sie dann mit ihrem Mann und ihren Kindern flüchten. Später ist sie dann auch noch aus der ehemaligen DDR in den Westen geflohen. Jil Frangenberg vom Uni-TV-Sender do1 stellt uns die 102-Jährige vor.

Autor: Jil Frangenberg  Serie: Themenwoche Flucht und Vertreibung  Ressort: Wort  Sendung: Toaster

22.01.2015 | /

Download (3.25 MB / 3:33 min)



WEITERE PODCASTS

Kino-Rezension Human Nature

Im Film Human Nature geht es um einen der größten wissenschaftlichen Durchbrüche dieses Jahrhunderts - CRISPR. Was diese Genschere kann und worum es in dem Film noch geht hat eldoadio*-Reporter Niko Wiedemann zusammengefasst:
06.12.2019 | /

Klimaaktivismus in Brasilien

Paloma Costa kämpft in Brasilien für den Klimaschutz – unter erschwerten Bedingungen. Eldoradio-Reporterin Pia Stenner hat die junge Brasilianerin interviewt und sich erzählen lassen, wie Paloma trotzdem optimistisch bleiben kann und warum sie weiter machen will.  
05.11.2019 | /

Born in Evin - Kinorezension

Wer die eigenen Eltern sind, ist für uns ganz selbstverständlich. Für Maryam Zaree war es das nicht. In ihrem Erstlingsfilm „Born in Evin“ geht sie ihrer eigenen Geschichte und der ihrer Eltern auf den Grund. eldoradio*-Reporterin Angelika Steger hat sich für uns die Doku angeschaut.
17.10.2019 | /

Buchrezension - Das Institut von Stephen King

Viele halten Übernatürliche Kräfte für Humbug. Allerdings wird dazu immer wieder wissenschaftlich geforscht. Beispielsweise an der Universität Freiburg im Breisgau. Wie es in echt wäre paranormale Fähigkeiten zu haben, beschreibt Stephen King in seinem neuen Roman „Das Institut“. eldoradio*-Reporterin Linda Cedli hat das Buch für euch gelesen:
30.09.2019 | /