"Flucht mal Drei" - Ein halbes Leben auf der Flucht

Ella war ihr halbes Leben auf der Flucht. Im ersten Weltkrieg floh sie mit ihren Eltern. Im zweiten Weltkrieg musste sie dann mit ihrem Mann und ihren Kindern flüchten. Später ist sie dann auch noch aus der ehemaligen DDR in den Westen geflohen. Jil Frangenberg vom Uni-TV-Sender do1 stellt uns die 102-Jährige vor.

Autor: Jil Frangenberg  Ressort: Wort  Sendung: Toaster

22.01.2015 | /

Download (3.25 MB / 3:33 min)



WEITERE PODCASTS

Die Leselernhelfer e.V.

Viele von euch haben sicherlich einen Nebenjob. Wer aber gerne mal ehrenamtlich tätig sein möchte, für den gibt es einen Verein: Mentor - Die Leselernhelfer. Der Verein unterstützt Kinder beim Lesenlernen, was nicht nur für Lehramtstudenten interessant sein kann. eldoradio*-Reporter Daniel Feldt hat sich mit dem Vorsitzenden Helmut Jüngst darüber unterhalten, wie genau so ein Mentoring eigentlich abläuft, ob es Erfolge gibt und wie diese messbar sind. Mehr Infos zum Verein gibt es auf www.Mentor-Dortmund.de.
03.05.2018 | /

Mystery Girl

Sich neu zu verlieben ist immer was Besonderes. Ums neu verlieben geht’s dieses Mal auch in unserer Buchstabensuppe – dem Literaturwettbewerb bei eldoradio*. Diesen Monat hat Astrid Buczko uns mit ihrem Gedicht „Mystery Girl“ überzeugen können.
07.12.2017 | /

Neue Heimat

Studieren bedeutet meistens auch: Umzug in eine neue Heimat. Um das Thema „Neue Heimat“ geht es auch in unserem Gewinnergedicht aus unserer monatlichen Rubrik „Buchstabensuppe“, die im April von Anja Hornich kam. Worum es in Anjas Gedicht "Neue Heimat" geht, hört ihr in unserem Podcast.
06.04.2017 | /

Morgenroutine

Wecker 10mal snoozen, duschen, Kaffee trinken – so sieht wohl die alltägliche Morgenroutine von vielen Studis aus. Wie genau die Morgenroutine von unserer Februar-Buchstabensuppengewinnerin Alina Falke aussieht, hört ihr hier.
02.02.2017 | /