Filmrezension: "Meine Brüder und Schwestern im Norden"

Was wir von Nordkorea zu sehen und zu hören bekommen, ist eigentlich immer das gleiche: Militär-Paraden mit Panzern und Raketen, Kriegsdrohungen und nicht zuletzt die drei Generationen der Diktatoren und ihre hysterisch huldigende Gefolgschaft. Der neue Film von Sung-Hyung Cho, der heute im Kino anläuft, will hinter diese Fassade blicken. In Dortmund ist der Film im sweetSixteen-Kino im Depot zu sehen, in Bochum zeigt das Kino Endstation im Bahnhof Langendeer den Streifen.

Autor: Nikolas Golsch  Serie: Rezensionen  Ressort: Kino  Sendung: Toaster

14.07.2016 | /

Download (4.82 MB / 3:30 min)



WEITERE PODCASTS

BVB-Fanmeile

Wer zu nem Heimspiel vom BVB geht, läuft normalerweise auch über die Strobelallee. Die führt quasi einmal ums Stadion herum zu allen Eingängen. Der vordere Teil an der Südtribühne ist aber auch „ganz normale“ Straße. eldoradio*-Reporter Tobi Bitter erklärt, ob der BVB jetzt eine große Umgestaltung der Strobelallee plant.
26.11.2019 | /

Gendergerechte Adventskalender?

Wenn ihr noch keinen Kalender habt, ist das kein Problem, die Auswahl in den Läden ist riesig. Und das ganze Gender-Marketing ist inzwischen auch in der Branche angekommen, es gibt also Kalender für Frauen, für Männer. Aber das ist Quatsch, findet eldoradio*-Reporter Maik Haubrich.
19.11.2019 | /

Pogromnacht

Vor 81 Jahren, am 9. auf den 10. November 1938, fand die sogenannte Pogromnacht statt. In dieser Nacht haben Nationalsozialisten jüdische Geschäfte und Synagogen zerstört, angezündet und ausgeraubt. Jüdische Männer und Frauen wurden ermordet und verschleppt. In Dortmund hat das Projekt Quartiersdemokraten für diesen Tag eine Gedenkveranstaltung organisiert. eldoradio*-Reporterin Wiebke Pfohl fasst zusammen, was in der Pogromnacht vor 81 passiert ist und was zum Gedenken der Opfer in Dortmund geplant ist.
13.11.2019 | /

Wenn sich Wikipedia-Macher treffen

Vortrag, Hausarbeit, Klausurvorbereitung - Wikipedia hilft in vielen Lebenslagen. In Dortmund haben sich Wikipedia-Autoren mit Bürgern getroffen und Fragen beantwortet. eldoradio*-Reporterin Rowena Mack war dabei.
11.11.2019 | /