Alarmstufe Rot

Eins der bekanntesten Unglücke der Welt ist ohne Zweifel das der Titanic – am 14. April 1912 ist das damals größte Schiff der Welt mit einem Eisberg zusammengestoßen, von den über 2000 Passagieren konnten nur knapp 700 gerettet werden. Mit solchen großen Katastrophen, aber auch mit kleineren beschäftigt sich aktuell eine Sonderausstellung der DASA Arbeitswelt in Dortmund – eldoradio*-Reporter Max Drews hat am eigenen Leib erfahren, wie sich Autounfälle und Erdbeben anfühlen.

Autor: Max Drews  Serie: Beiträge  Ressort: Lokales  Sendung: Toaster

05.05.2017 | /

Download (4.82 MB / 3:30 min)



WEITERE PODCASTS

Corona-Verschwörungstheorien

Als wäre Corona nicht schon unheimlich genug sind jetzt auch noch deutschlandweit Verschwörungstheoretiker*innen unterwegs. Wer da eigentlich gegen was demonstriert und wie wir mit Verschwörungsdenken auf Social Media umgehen können, erklärt eldoradio*-Reporterin Laura Kampmann.
25.05.2020 | /

Corona in den USA

Kate Lambert studiert eigentlich Geologie in Rochester im Staat New York (USA). Wegen der Corona-Pandemie mussten aber alle Studierende die Uni verlassen. Wir haben mit ihr darüber gesprochen, wie ihr Studium jetzt aussieht, was sie von den Corona-Maßnahmen in den USA hält und welche Auswirkungen die Krise auf die anstehenden Präsidentschaftswahlen haben könnte. Das ganze Interview könnt ihr auf unserem Instagram-Kanal anschauen!
25.05.2020 | /

Krik an Corona-Soforthilfe für Studierende

Aufgrund der Corona-Krise haben viele Studierende ihren Nebenjob verloren. Deshalb gibt es jetzt Hilfe vom Staat: Ein zinsloses Darlehen der KfW-Bank von bis zu 650 Euro. Warum zinslos in diesem Fall irreführend ist und was es noch für Kritik an dem Darlehen gibt, darüber informiert eldoradio*-Reporter Robin Ulrich.
25.05.2020 | /

Spanien bereitet sich auf den Sommer-Tourismus vor - Kurt-Kurier vom 25.05.2020

Die Themen: Lockerungen in Spanien, die Bahn warnt mit App vor zu vollen Zügen, Diskussionen um Thüringen-Entscheidung, VW Dieselklage, wieder Essen an der TU, keine neuen Infektionen in Dortmund.
25.05.2020 | /