Die Viertel-Sternstunde

Die Weihnachtszeit soll ja eine Zeit der Besinnlichkeit und Ruhe sein. Aber sind wir mal ehrlich: Die Tage bis zum Fest ist die hektische Zeit im ganzem Jahr. Geschenke besorgen, das Weihnachtsfest planen und nebenher noch der ganz normale Alltags-Wahnsinn. Stress pur. Die Viertelsternstunde, ein Angebot der Reinoldikirche soll dem jetzt entgegensteuern und den Menschen eine Pause vom Weihnachtsstress bieten. Was genau hinter dem Projekt steckt, das hat sich eldoradio*-Reporterin Miriam Jagdmann für euch angesehen.

Autor: Miriam Jagdmann  Serie: Besinnliches  Ressort: Wort  Sendung: Toaster

15.12.2016 | /

Download (4.68 MB / 3:24 min)



WEITERE PODCASTS

Trinkhallen in Dortmund

Nachts um 2 Bock auf Chips oder Mist, die Bierchen sind leer – die Lösung ist meist ganz nah. Kiosk, Späti, Büdchen, Bude oder ganz klassisch Trinkhalle – was würden wir nur ohne sie machen? 2016 ist das Jahr der Trinkhalle und welche Bedeutung die Bude für die Dortmunder hat, hat eldoradio*-Reporterin Julia Hilgefort bei einer Budentour versucht herauszufinden.
12.07.2016 | /

Krebsfälle in Dorstfeld

Der Hannibal ist als Hochhauskomplex in Dorstfeld Süd ein weithin sichtbares Wahrzeichen. Der Hannibal steht auf den Resten einer giftigen Industrie Altlast. So wie auch die Häuser um den Hannibal. Vor 35 Jahren wurde dort um die Häuser der Boden um die Bauten herum ausgegraben. Also sollte dort alles gut sein? Nachdem jetzt eine Häufung von Krebsfällen öffentlich wurde, haben die Anwohner Antworten gefordert. Letzte Woche lud die Stadt daher zu einer Informationsveranstaltung ein. Eldoradio* Reporterin Katja Engel war bei der Veranstaltung.
12.07.2016 | /

Kitesurfen in Dortmund

Es ist knalleheiß draußen. Eine Abkühlung wäre jetzt gut. eldoradio*-Reporterin Fabienne Strohmer war auf dem Phoenix-See kitesurfen.
07.06.2016 | /

Kinder-Kritzeleien auf der Tattoo-Convention

Arschgeweih, Schwalben und Unendlichkeitssymbol: Diese Tattoo-Motive sind ja sowas von vorgestern. eldoradio*-Reporterin Marina Weidenhaupt war auf der Tattoo-Convention DonCon unterwegs und hat eine Mutter begleitet, die sich Kritzeleien ihres sechsjährigen Sohnes auf die Haut übertragen lässt.
23.05.2016 | /