40 Jahre Journalistik an der TU Dortmund

Wir hier im Toaster studieren alle einen der Journalistik Studiengänge. Dabei ist das Uni-Studium aber eigentlich nicht der übliche Weg, um in den Beruf einzusteigen. Viele machen ein Fachstudium und kommen als Quereinsteiger in den Journalismus. Unser Studium hier an der Uni gibt es jetzt vierzig Jahre. Ob der Weg sich etabliert hat, weiß eldoradio*-Reporterin Patricia Averesch.

Autor: Patricia Averesch  Ressort: Campus und Leben  Sendung: Toaster

31.10.2016 | /

Download (4.05 MB / 2:57 min)



WEITERE PODCASTS

Lachend und ausgelassen: Auch so sieht Rassismus aus! Ein Kommentar zum Sylt-Video

Seit Donnerstag trendet auf Social Media das Video von feiernden Menschen auf Sylt. Dabei grölen sie rassistische Parolen und einer der Männer deutet Bart und Hitlergruß an. Online war der Aufruhr groß - und auch die ersten Entschuldigungen kamen schnell. Eldoradio*- Reporterin Selin Güneysu nimmt die Entschuldigung nicht an. Ein Kommentar darüber, dass lupenreiner Rassismus auch „schick angezogen" sein kann.
27.05.2024 | /

Atomwaffen? Nein danke!

Am 06. August 1945 wurden das erste Mal zwei Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki geworfen - die Folgen bis heute noch ersichtlich. Wieso die Welt 78 Jahre später immer noch nichts daraus gelernt hat, kommentiert eldoradio*-Reporter Timo Pianka.
06.08.2023 | /

Unsere Zukunft: zwischen Dystopie und Utopie - KURT-Das Thema

Wohin steuert unsere Zukunft? Entwickelt sie sich zu einer schlechten Dystopie oder einer guten Utopie? Darüber sprechen wir in dieser Folge des KURT-Das Thema Podcasts. Neue innovative Konzepte für die Städte der Zukunft und neue Konzepte für unsere tägliche Arbeit könnten das Leben einfacher und nachhaltiger machen. Gleichzeitig steigt die Erderwärmung weiter und der Klimawandel sorgt in den nächsten Jahren vermutlich für mehr Schäden an der Erde. Wie sich das alles genau auf unsere Zukunft auswirken könnte, besprechen wir in dieser Folge.
04.08.2022 | /

Glosse zum Triell

„Wenn zwei zu doof sind, freut sich der Dritte“, stand neulich erst in der Hamburger Morgenpost. Das gilt wohl auch für die Bundestagswahl am 26. September. Ins Kanzleramt einziehen wird dann sehr wahrscheinlich jemand von den Dreien: Armin Laschet von der CDU, Olaf Scholz von der SPD oder Annalena Baerbock von den Grünen. eldoradio*-Reporter Malte Harzem hat die drei Kanzlerkanditaten zum (fiktiven) "Telefon-Triell" geladen.
29.08.2021 | /