YUNGBLUD - King Charles

Wir leben in wirren Zeiten und manchmal kann man sich sehr Hilflos fühlen. YUNGBLUD kennt das Gefühl. Aber er kann dagegen helfen. Aber zuerst brauchen wir euer Geld. Und am warum nicht auch noch eure Seele?

YUNGBLUD kommt aus dem Norden Englands, aus Yorkshire, um genau zu sein. YUNGBLUD klingt wie die jungen Arctic Monkeys mit einer Ladung Ska oben drauf. Aber neben diesen offensichtlichen Einflüssen wurde YUNGBLUD auch von einer Ganz anderen Musikrichtung beeinflusst: Hip Hop nämlich. Rock und Hip Hop sind für YUNGBLUD wie Geschwister.

Aber wer ist YUNGBLUD eigentlich? Die Band oder der Sänger? Die Band tritt zusammen auf, taucht gemeinsam in den Musikvideos auf und macht den Klang von YUNGBLUD aus. Aber genau genommen ist YUNGBLUD nur der Sänger. Hinter dem Namen steckt Dominic Harris. Er ist 19 Jahre alt und mit 16 nach London aufgebrochen, um Musiker zu werden. Harris hat als YUNGBLUD auch einen eigenen Look – Schwarze Klamotten und dazu pinke Socken.

Seine Texte setzen sich mit verschiedenen Themen auseinander – Außenseiter sein, Heimat, oder wie in King Charles mit der Hilflosigkeit, die er als junger Mann fühlt. Politik, wichtige Entscheidungen allgemein, wird von alten Leuten gemacht, die nicht an die Jugend denken. Und der bleibt dann nichts anderes übrig als zu fragen „Say what do we do, man, what do we do?“

(Bent Langner)

RÜCKSCHAU

KW 33/2018
Yuno Fall In Love
KW 32/2018
Lokøy feat. Girl in Red Malibu
KW 31/2018
1805 Chop Liver
KW 30/2018
The Blaze She
KW 29/2018
Kiefer What A Day

ARCHIV

WOCHE Künstler/Band NAME DES ALBUMS/SONGS MUSIKLABEL
KW 33/2018 Yuno Fall In Love Sub Pop
KW 32/2018 Lokøy feat. Girl in Red Malibu Propeller Recordings
KW 31/2018 1805 Chop Liver 756190 Records DK
KW 30/2018 The Blaze She Animal 63
KW 29/2018 Kiefer What A Day Stones Throw Records
KW 28/2018 Johanna Amelie From Within Solaris Empire
KW 27/2018 Lenny de Luca P.M.A. Cascade Records
KW 26/2018 Hatchie Bad Guy Heavenly Recordings
KW 25/2018 Eartheater Inclined PAN
KW 24/2018 Pete Philly Dear Black Unicorn