Insecure Men - Whitney Houston And I

Warme Kuchen und warme Duschen. Nur zwei Dinge, die Insecure Men laut eigener Aussage in ihrem Song Whitney Houston And I mit der verstorbenen Soul-Pop-Queen gemeinsam haben. Aber ganz ehrlich: wer nicht?!

Was aber das Duo um Saul Adamczewski (früherer Frontmann der Big White Family) und seinen ehemaligen Schulkollegen Ben Romans-Hopcraft der Mehrheit der ebenfalls warme Kuchen und Duschen Mögenden voraus hat, ist das Talent des Song-Schreibens und -Aufführens. Zusammen bilden die beiden Briten die Psychedelic-Pop-Band Insecure Men. Live holen sie sich befreundete Musiker mit auf die Bühne wie Organist Nathan Saoudi. In ihren Tracks und natürlich erst recht bei Auftritten darf aber auch das Saxophon nicht fehlen.

Doch nicht nur das Saxophon ist eines der Ursachen für diesen laid-back und easy listening Sound auf ihrem selbstbetitelten Debüt-Album Insecure Men, das Ende Februar rausgekommen ist. Die Mid-Tempo Songs und der durch simple programmierte E-Drum-Sets aufkommende Vibe eines DJs der guten Laune auf ner 80er Jahre-Dorfhochzeit tragen ihren Teil dazu bei. Es wirkt ein bisschen plemm-plemm, so wie der talentierte Musiker-Freund, der um 5 Uhr morgens ziemlich high glaubt, er habe nach einer einstündigen Improvisation den besten Song seines Lebens geschrieben.

In diesem Fall wäre der Freund das musikalische Mastermind des Projekts: Adamczewski, der federführend beim Songwriting ist. Sein Bandkollege Ben sei gerade charakterlich laut eigener Aussage alles das, was er nicht ist: unter anderem ruhig, rational und nett. Schon zu Schulzeiten habe er versucht, Ben und seinen Zwillingsbruder zum Blaumachen zu überreden. Hat nicht geklappt. Ben ist der "stabiliseirende Faktor" in ihrem Musik-Projekt. Auf dem Album funktioniert's. Und es ist tatsächlich eher lässig und enstpannt als besonders anstrengend oder langweilig. Es macht halt gute Laune. So wie warme Kuchen und warme Duschen.

(Kai Brands)

RÜCKSCHAU

KW 49/2018
Sundays Shade of the Pines
KW 48/2018
Zuli Kollu l-Joloud
KW 47/2018
Yoste Blue
KW 46/2018
Fred Well Inferno
KW 45/2018
NoName Montego Bae

ARCHIV

WOCHE Künstler/Band NAME DES ALBUMS/SONGS MUSIKLABEL
KW 49/2018 Sundays Shade of the Pines Celebration Records
KW 48/2018 Zuli Kollu l-Joloud UIQ
KW 47/2018 Yoste Blue Akira Records
KW 46/2018 Fred Well Inferno CoCo & Co
KW 45/2018 NoName Montego Bae self
KW 44/2018 Pink Siifu ensley (smile made of gold) self
KW 43/2018 Avantdale Bowling Club Years Gone By self
KW 42/2018 Sir Babyjoe Kiwi (feat. Olaf627) Tauben Records
KW 41/2018 Octavian Don't Cry Black Butter
KW 40/2018 Hablot Brown Gone Soulection