Trusted Food

Ob Antibiotika im Huhn oder Dioxin in den Eiern. In den letzten Jahren gab es immer wieder Lebensmittelskandale. . Wer sich tierisch ernährt läuft immer in Gefahr etwas Ungesundes zu sich zu nehmen. Deshalb hat sich bei vielen Leuten in den letzten Jahren immer mehr das Bedürfnis entwickelt, wissen zu wollen, wo ihr Essen herkommt. Trusted Food nennt sich das. eldoradio* Reporter Gian-Luca Delbach hat sich mit Trusted Food beschäftigt.

Autor: Gian-Luca Delbach  Sendung: Studentenfutter

15.05.2015 | /

Download (3.94 MB / 2:52 min)



WEITERE PODCASTS

Kommentar zu den neuen Überbrückungshilfen für Studierende

Auch im Wintersemester gibt es wieder Corona-Überbrückungshilfen für Studierende. Ein Kommentar von Joel Ahlborn.
23.11.2020 | /

Wie geht's Künstler*innen in dieser Zeit?

Große Konzerte: Gibt's nicht! Kleine Auftritte: Auch verboten. Für Künstler*innen ist es aktuell nicht leicht - das gilt auch für den Dortmunder Rapper Lyrico. Wir haben mit ihm gesprochen.
17.11.2020 | /

Movember - Monat für Männergesundheit

Das Wort "Movember" setzt sich aus "moustache" (franz. für Schnurbart) und "November" zusammen und setht für den Aktionsmonat rund ums Thema Männergesundheit. eldoradio*-Reporterin Noelia Sanchez Barón hat mit Betroffenen und Experten über das Thema gesprochen:
15.11.2020 | /

Suche nach Gefahrenstellen an der TU

Alle zwei Jahre sucht das Gleichstellungsbüro der TU Dortmund nach Gefahrenstellen auf dem Campus - alles, damit wir uns dort sicherer fühlen. Um was für Stellen es geht und welche Maßnahmen geplant sind, um diese zu beheben, hat eldoradio*-Reporterin Lotte-Prüter mit der Koordinatorin für Gleichstellungsprozesse Elisabeth Brenker besprochen:
15.11.2020 | /