Cover: Throws -- Throws

„I will try to be a better man / I’ll try to be a man“. Ein ehrliches Geständnis, und ein Testament an die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft zugleich. Auf dem Debütalbum des Duos THROWS räumen die beiden Mitglieder Sam Genders und Mike Lindsay gründlich mit sich selbst auf – geboren wurde der Drang nach dieser Katharsis und nach dem Projekt während eines freundschaftlichen Besuchs in Island.

Sowohl Mike Lindsay als auch Sam Genders sind bekannt als Mitbegründer der Band Tunng. Sam Genders verließ Tunng vor fast 10 Jahren; Mike Lindsay hingegen hat seine musikalische Karriere auf Island erweitert, wo er nun lebt und mit Lokalhelden wie dem Streicherquartett Amiina, der Sängerin Sigurlaug Gísladóttir und dem Schlagzeuger Magnús Trygvason Eliassen zusammenarbeitet. Während eines Besuchs in Island unterhalten sich Genders und Lindsay ausgiebig über ihre Leben, ihre Lieben und die Herausforderungen, die ihnen das Leben stellt. Plötzlich entwickelt sich der Wunsch, diese Läuterung musikalisch festzuhalten. Gemeinsam und spontan nehmen Genders und Lindsay also Throws auf, ein Album, das anders klingt als das, was man von ihrer gemeinsamen Zeit bei Tunng kennt.

Geprägt von den verschneiten Landschaften von Rejkjavik, wo die Aufnahmen stattfanden, ist ein Sound entstanden, der fremdartig und isoliert klingt. „Silence In Between“ ist der Song, dem die eingangs zitierte Zeile entstammt, und mit seinen Streichern und akustischer Gitarre dürfte dieses Stück noch am meisten an alte Tunng-Zeiten festhalten. Neu ist bei THROWS jedoch Sam Genders Falsett: In Kopfstimme singt Genders eine Oktave über Lindsays sanftem Tenor.  Genauso intensiv, aber drängender klingt „Bask“. Ein Synthesizerbass dröht gefährlich in den ersten Takten, bis der Refrain mit harmonischen, chorgleichen Gesängen aufwartet. Hier tritt der Electronica-Part des Folktronica-Labels in den Vordergrund, mit welchem Tunng gerne versehen werden – auch THROWS könnten sich in mit dem Label wohlfühlen.

Generell zeichnen sich viele Kontraste auf Throws für die Abwechslung des Sounds verantwortlich. Der Opener der Platte „The Harbour“ beginnt mit stampfenden Drums, bis der ruhige, aber intensive Chor von Genders und Lindsay einsetzt. Die Gesänge werden begleitet von saftigen Synth-Bässen und klaren, leicht versetzten Gitarrenkaskaden, die auf den Hörer einzuregnen scheinen – jedes Lied malt sein eigenes Bild. Nennenswert sei in diesem Kontext auch das letzte Stück „Under The Ice“, wo ein spärliches, leicht verstimmtes Klavier den Hintergrund bildet für eine Spoken Word-Geschichte über eine Liebhaberin, deren Tränen ihren nackten Körper in einen Eisvogel verwandeln.

THROWS‘ Debütalbum ist ehrlich und fragil, nicht nur in den Texten, sondern auch musikalisch: Wenn eine Gitarre oder ein Klavier nicht ganz sauber im Takt mitspielt, kann das nicht an mangelndem Können oder Null-Bock-Attitüde liegen. Das ständige Echo, das die Gesänge wild durch die Gegend hüpfen lässt, ist auf Dauer tatsächlich etwas anstrengend, und hier und da hat man das Falsett ebenfalls fast ein wenig über. Dennoch liegt in der Ehrlichkeit und Spontanität der Musik der Reiz, und allein deshalb wird man das Album so schnell nicht wieder los.

(Sebastian Seifert | Campus FM)

RÜCKSCHAU

KW 44/2020
Lyrico Reservoir Dogs
KW 43/2020
The Screenshots 2 Millionen Umsatz mit einer einfachen Idee
KW 07/2020
Blond Martini Sprite
KW 05/2020
Moon Hooch Life on other Planets
KW 03/2020
The Big Moon Walking Like We Do

ARCHIV

WOCHE Künstler/Band NAME DES ALBUMS/SONGS MUSIKLABEL
KW 44/2020 Lyrico Reservoir Dogs Krupplyn
KW 43/2020 The Screenshots 2 Millionen Umsatz mit einer einfachen Idee Musikbetrieb R.O.C.K. / Membran
KW 07/2020 Blond Martini Sprite Beton Klunker Tonträger (Rough Trade)
KW 05/2020 Moon Hooch Life on other Planets Megaforce (H'Art)
KW 03/2020 The Big Moon Walking Like We Do Fiction / Caroline International
KW 51/2019 Digitalism JPEG Magnetism
KW 41/2019 Angel Olsen All Mirrors Jagjaguwar / Cargo
KW 37/2019 IDER Emotional Education Glassnote Records
KW 31/2019 Nérija Blume Domino
KW 29/2019 Blood Orange Angel's Pulse Domino Records