Dortmund - besser als sein Ruf?

Eigentlich ist Dortmund doch gar nicht so hässlich, oder? Gut, wenn man sich das Physik-Gebäude auf dem Campus anguckt, ist das nicht gerade schön. Aber doch hat Dortmund irgendwie Charme, findet zumindest eldoradio*-Reporterin Christina Strunck.

Autor: Christina Strunck  Serie: Wort  Sendung: Toaster

22.11.2016 | /

Download (3.31 MB / 2:25 min)



WEITERE PODCASTS

Corona in den USA

Kate Lambert studiert eigentlich Geologie in Rochester im Staat New York (USA). Wegen der Corona-Pandemie mussten aber alle Studierende die Uni verlassen. Wir haben mit ihr darüber gesprochen, wie ihr Studium jetzt aussieht, was sie von den Corona-Maßnahmen in den USA hält und welche Auswirkungen die Krise auf die anstehenden Präsidentschaftswahlen haben könnte. Das ganze Interview könnt ihr auf unserem Instagram-Kanal anschauen!
25.05.2020 | /

Krik an Corona-Soforthilfe für Studierende

Aufgrund der Corona-Krise haben viele Studierende ihren Nebenjob verloren. Deshalb gibt es jetzt Hilfe vom Staat: Ein zinsloses Darlehen der KfW-Bank von bis zu 650 Euro. Warum zinslos in diesem Fall irreführend ist und was es noch für Kritik an dem Darlehen gibt, darüber informiert eldoradio*-Reporter Robin Ulrich.
25.05.2020 | /

Spanien bereitet sich auf den Sommer-Tourismus vor - Kurt-Kurier vom 25.05.2020

Die Themen: Lockerungen in Spanien, die Bahn warnt mit App vor zu vollen Zügen, Diskussionen um Thüringen-Entscheidung, VW Dieselklage, wieder Essen an der TU, keine neuen Infektionen in Dortmund.
25.05.2020 | /

Die Dortmunder Kulturszene in der Corona-Krise - KURT - Das Thema vom 20.05.2020

Der Festivalsommer wurde abgesagt, die Kinos sind zu und auch feiern gehen kann man aktuell nicht mehr. Die Kulturszene ist extrem von der Corona-Krise betroffen. Wie Dortmunder Künstler*innen damit umgehen, und was für Alternativen es zum gängigen Kulturleben gibt, darüber spricht Moderatorin Leonie Krzistetzko mit den eldoradio*-Reporter*innen in der dritten Folge von "Kurt - Das Thema". Zu Gast ist der Dortmunder Zauberkünstler Pilloso, der wegen Corona auf digitalen Zauberunterricht umgestiegen ist. Außerdem geht es um die Kinobranche, Poetry Slammer*innen und digitale Partys.
20.05.2020 | /