Yves Jarvis - The Same but by Different Means

Bei Vergleichen mit Thom Yorke kann man eigentlich nur schlecht abschneiden, schließlich können die Fußstapfen, in die man da so tritt, eigentlich nur zu groß sein. Dennoch geht der Musiker Yves Jarvis nicht etwa breitgetretene Trampelpfade, sondern findet seinen ganz eigenen Zugang.

Dieser mag vielleicht nicht in die gängigen Schemata passen – wer hier nach 3,5min-Längem Hooks und Strophen sucht, wird eher nicht fündig. Dafür bietet der Künstler aus Montreal, der eigentlich Jean-Sebastien Audet heißt, so allerlei Experimentierfreude, die es zu erkunden gilt.

Diese findet sich geballt auf seinem Album The Same but by Different Means – und ja: Irgendwie wurde jede Art und Form von Musik schon mal gemacht. Aber eben anders. Audet macht es einem so nicht gerade einfach, denn zugänglich sind seine Lieder nicht gerade auf den ersten Anhieb.

Aber das tut seinem Album keinen Abbruch. Vielleicht ist es nicht gerade die Sorte von Musik, die man morgens unter der Dusche hört, sondern die, die man bewusst konsumiert. Solche, bei der man auf- und hinhört.

So überrascht es nicht, dass sich Yves Jarvis nicht etwa nur als Musiker, sondern auch als Bildhauer bezeichnet. Er legt täglich seine musikalischen Ideen ab, was überbleibt, ist in diesem Fall The Same but by Different Means – unser Silberling der Woche.

(Sophia Sailer, eldoradio*)

RÜCKSCHAU

KW 07/2020
Blond Martini Sprite
KW 05/2020
Moon Hooch Life on other Planets
KW 03/2020
The Big Moon Walking Like We Do
KW 51/2019
Cover Digitalism - JPEG
Digitalism JPEG
KW 41/2019
Angel Olsen All Mirrors

ARCHIV

WOCHE Künstler/Band NAME DES ALBUMS/SONGS MUSIKLABEL
KW 48/2015 Recondite Placid Acid Test
KW 44/2014 Dels Petals Have Fallen Big Dada
KW 48/2017 Spinning Coin Permo Geographic
KW 43/2017 Sequoyah Tiger Parabolabandit Morr Music
KW 03/2015 Panda Bear Panda Bear Meets The Grim Reaper Domino
KW 40/2014 Caribou Our Love Merge
KW 09/2016 Telegram Operator Gram Gram
KW 16/2018 Altin Gün On Bongo Joe
KW 46/2018 Razorlight Olympus Sleeping Atlantic Culture Records
KW 22/2017 Noga Erez Off The Radar City Slang