Everything Is Recorded - Everything Is Recorded by Richard Russell

Everything Is Recorded heißt das Alias von Richard Russell. Das ist der Chef vom Label XL Recordings. Russell ist also der Typ, der die Musik aussucht und managed. Seit über 20 Jahren macht er das schon und hat unter anderem Adele entdeckt und The xx großgemacht. Und jetzt macht er auch noch selbst Musik. Everything Is Recorded by Richard Russell ist sein Debütalbum.

Cooles Projekt, lustiger Name, krasse Features. Kamasi Washington, Ibeyi und Sampha zum Beispiel musizieren mit. Das klingt lässig, ein bisschen jazzig, etwas ruhig. Und dann kommt Track Vier. Wet Looking Road schlägt ein wie eine Bombe. Beat, Cuts und der Rap vom britischen Grimeartist Giggs harmonieren, gerade deshalb ballert dieses Lied. Damit ist es aber auch der Einzelgänger des Albums.

Die restlichen elf Songs auf Everything Is Recorded by Richard Russell sind entspannt und unaufgeregt. Der Produzent liefert Songs wie Show Love, Cane oder auch Close But Not Quiet, die problemlos in einer Hotelbar laufen könnten. Ein bisschen Piano, Gesang, zarter Einsatz von Saxophon. Doch Everything Is Recorded darf man ruhig aufmerksam hören, sonst verpasst man nämlich die perfekt eingesetzten Stilmittel der verschiedensten Genres.

Mountains Of Gold hat einen ganz old school Hip-Hop-Beat, dazu singt Ibeyi mit verzerrter Stimme. Bloodshot Red Eyes erinnert an Stormzys Blinded By Your Grace, weil im Hintergrund ein Chor mitsingt. Be My Friend klingt wiederum nach ANOHNI: Eine Ballade, sehnsüchtiger Gesang und düstere Beats aus der Dubstep-Richtung.

Grime, Jazz, Hip-Hop, Pop, Alternative, Dubstep – alles auf einem Album. Russell setzt mit seinem Debüt Maßstäbe, weil er auch die Klänge verbindet, die XL Recordings in den vergangenen Jahrzehnten unter seiner Leitung hervorgebracht hat. Das Album ist eine Sammlung, wenn man so will. Everything Is Recorded.

 

(Julian Beyer, eldoradio*)

RÜCKSCHAU

KW 07/2020
Blond Martini Sprite
KW 05/2020
Moon Hooch Life on other Planets
KW 03/2020
The Big Moon Walking Like We Do
KW 51/2019
Cover Digitalism - JPEG
Digitalism JPEG
KW 41/2019
Angel Olsen All Mirrors

ARCHIV

WOCHE Künstler/Band NAME DES ALBUMS/SONGS MUSIKLABEL
KW 44/2017 Julien Baker Turn Out The Lights Matador
KW 43/2017 Sequoyah Tiger Parabolabandit Morr Music
KW 42/2017 Högni Two Trains Erased Tapes
KW 41/2017 Wolf Alice Visions Of A Life Caroline
KW 40/2017 Oscar And The Wolf Infinity Play It Again Sam
KW 39/2017 Sløtface Try Not To Freak Out Propeller Recordings
KW 38/2017 Action Bronson Blue Chips 7000 Vice Records
KW 37/2017 Boiband The Year I Broke My Voice Staatsakt
KW 36/2017 Lali Puna Two Windows Morr Music
KW 35/2017 together PANGEA Bulls And Roosters Nettwerk