"Flucht mal Drei" - Ein halbes Leben auf der Flucht

Ella war ihr halbes Leben auf der Flucht. Im ersten Weltkrieg floh sie mit ihren Eltern. Im zweiten Weltkrieg musste sie dann mit ihrem Mann und ihren Kindern flüchten. Später ist sie dann auch noch aus der ehemaligen DDR in den Westen geflohen. Jil Frangenberg vom Uni-TV-Sender do1 stellt uns die 102-Jährige vor.

Autor: Jil Frangenberg  Serie: Themenwoche Flucht und Vertreibung  Ressort: Wort  Sendung: Toaster

22.01.2015 | /

Download (3.25 MB / 3:33 min)



WEITERE PODCASTS

TurfRob - ein Roboter für den Fußballplatz

Mobile Helfer gibt’s ja mittlerweile für alles, was irgendwie anstrengend ist. Im Wohnzimmer saugt der elektronische Staubsauger, im Garten mäht sein Roboter-Kollege den Rasen und in der Küche backt uns der ThermoMix noch ’nen Kuchen als Belohnung für die ganze harte Arbeit. Aber jetzt haben Wissenschaftler der FH Dortmund bewiesen: es geht noch eine Nummer größer. eldoradio*-Reporterin Sharin Leitheiser war für euch an der FH und hat sich angesehen, was der „TurfRob“ auf dem Kasten hat.
25.11.2017 | /

Zwischen YouTubern und Bloggern - Die Stylorama

Falls ihr am Samstag hysterische Schreie aus der Westfalenhalle gehört habt: Da war die "Stylorama". Bekannte Youtuber, Instagrammer und Blogger waren am Start - und viele zahlungswillige Kids auch.
23.11.2017 | /

Ein Bordell mit Puppen

Sex. Es ist Liebe, Leidenschaft, Fortpflanzung und ja, auch ein lukratives Geschäft. Seit Jahrhunderten bieten Menschen sexuelle Dienstleistungen für Geld. So wie Evelyn Schwarz. Sie ist Prostituierte, Domina und Besitzerin eines Bordells und SM-Studios. Aber kein gewöhnliches Bordell, bei ihr zahlen die Kunden für Sex mit Puppen.
23.11.2017 | /

Das Hörsaalzelt

Seit Beginn des Semesters steht wieder ein Zelt auf dem Campus. Mit Camping hat das aber nichts zu tun, wie eldoradio*-Reporterin Francine Fester weiß.
18.10.2017 | /