"Flucht mal Drei" - Ein halbes Leben auf der Flucht

Ella war ihr halbes Leben auf der Flucht. Im ersten Weltkrieg floh sie mit ihren Eltern. Im zweiten Weltkrieg musste sie dann mit ihrem Mann und ihren Kindern flüchten. Später ist sie dann auch noch aus der ehemaligen DDR in den Westen geflohen. Jil Frangenberg vom Uni-TV-Sender do1 stellt uns die 102-Jährige vor.

Autor: Jil Frangenberg  Serie: Themenwoche Flucht und Vertreibung  Ressort: Wort  Sendung: Toaster

22.01.2015 | /

Download (3.25 MB / 3:33 min)



WEITERE PODCASTS

Dennis Rebmann & Philip Stratmann: Mit Schmackes! Punk im Ruhrgebiet

Ein Gespräch über ein neues Buch, das erstmalig versucht, den heimischen Punk zu kartieren.
07.01.2014 | /

Machbarschaft Borsig 11 e.V.

Mit Volker Pohlüke von der Machbarschaft Borsig 11 e.V. sprachen wir über die Aktivitäten am und um den Borsigplatz, mit denen die Nordstadt vorangebracht werden soll durch den Verein.
01.01.2014 | /

Die Urbanisten

Die Urbanisten gestalten mit unterschiedlichsten Aktionen die Stadt in Dortmund mit. Eine Stunde sprachen wir über die Herausforderungen, die Dortmund bewältigen muss und welche Antworten die Urbanisten vorschlagen.
31.12.2013 | /

Studiogast Sebastian Müller

Sebastian hat sich als Dozent an der Fakultät Raumplanung intensiv mit dem Wandel der Stadt im Ruhrgebiets und insbesondere den Veränderungen auf dem Wohnungsmarkt beschäftigt. Eine Stunde sprachen wir über IBA Emscherpark, Kulturhauptstadt, Finanzinvestoren am Wohnungsmarkt und die Zukunft der Region.
31.12.2013 | /