eldoradio* spezial Griechenland: Eine Dortmunderin in Athen

Goodbye Deutschland – Kalimera Griechenland! Auch bei uns in NRW gibt es Menschen, die nach Griechenland auswandern. eldoradio*-Reporterin Nina Bartnik hat Chara getroffen. Die 26-jährige Dortmunderin hat einen Job an einer deutschen Schule in Athen bekommen. Mit Nina hat sie unter anderem über kulturelle Unterschiede gesprochen und darüber, welche Chancen das Land trotz der anhaltenden Krise bietet.

Autor: Nina Bartnik, Inga Heidl  Serie: Kollegengespräch  Sendung: eldoradio* spezial

04.06.2019 | /

Download (2.91 MB / 3:11 min)



WEITERE PODCASTS

Sicher über den dunklen Campus

Morgens im dunkeln zur ersten Vorlesung und nachmittags endet das letzte Seminar auch erst nach Sonnenuntergang. Das Wintersemester bringt uns nicht sehr viel Licht. Und es kann unangenehm sein, über den dunklen Campus zu laufen. eldoradio* Reporterin Laura Wunderlich hat gefragt, was die Uni tut.
02.12.2019 | /

Spartipps für den Black Friday

Für alle die auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken sind, ist der Black Friday eine gute Gelegenheit zum Shoppen. eldoradio*-Reporterin Julia Güntzel weiß, wie man wirklich am Black Friday spart.
29.11.2019 | /

Frauen in der Wirtschaft

In Deutschland sind rund die Hälfte der WiWi-Studenten weiblich. Doch nur eine Frau sitzt im Vorstand eines DAX- Unternehmens. Wie kann das sein? eldoradio*-Reporterin Lilli Hiltscher war bei On the Record, der Konferenz für Wirtschaft, Politik und Journalismus, hier in Dortmund. Da gings unter anderem auch um das Thema: Frauen in der Wirtschaft.
29.11.2019 | /

Klimaprotest von Fridays for Future

Freitag, der 29.11. ist wieder ein wichtiger Tag für die Klimabewegung bundesweit, denn der große Klimaprotest von "Fridays for Future" steht an. Wie in vielen anderen Städten auch bei uns hier in Dortmund. Der letzte große Streik war Ende September und nun hatten die Aktivisten fast zwei Monate Zeit sich auf einen weiteren Protest vorzubereiten. eldoradio*-Reporterin Silja Thoms hat sich bei der Organisation in Dortmund schlau gemacht und erklärt, wie sich "Fridays for Future" eigentlch immer vorbereitet.
29.11.2019 | /