Der Kaputte Toaster #1: Is' mir Wurst!

Der Toaster klappt nur, wenn ein Pfannenwender in der Seite steckt? What?! Viktor und Julian quatschen über das Studentenleben und ihre Zeit in der WG. Und über die Wurst.

Autor: Julian Hilgers, Viktor Mülleneisen  Serie: Besinnliches  Ressort: Campus  Sendung: Der Kaputte Toaster

10.10.2017 | /

Download (55.77 MB / 40:36 min)



WEITERE PODCASTS

Idee: Flüchtlinge in WG´s unterbringen

In 12-Mann-Zimmern in einer alten Turnhalle oder Schule wohnen? Für uns wäre das unvorstellbar. Viele Flüchtlinge, auch in Dortmund, müssen das aber tun. Übergangslösungen wie die Sporthalle in der Nordstadt werden zu Dauerlösungen, weil es nicht genug Wohnungen gibt. Ein paar wilde Berliner sind deshalb auf die Idee gekommen, Flüchtlinge an ganz normale WGs zu vermitteln. eldoradio*-Moderatorin Carolin Weische hatte Organisatorin Mareike Geiling live am Telefon.
23.01.2015 | /

Jam Session im Flüchtlingsheim

eldoradio* hat vor ein paar Wochen schonmal über das Flüchtlingsheim im Dortmunder Unionviertel berichtet. Eine alte Schule, 12 Leute pro Zimmer, seit kurzem gibt’s auch noch ne 2. Etage. Judith Koch will gemeinsam mit anderen Studenten mit den Flüchtlingen zusammen Musik machen. Was sie dazu bewegt hat, erklärt sie Moderatorin Carolin Weische.
23.01.2015 | /

"Flucht mal Drei" - Ein halbes Leben auf der Flucht

Ella war ihr halbes Leben auf der Flucht. Im ersten Weltkrieg floh sie mit ihren Eltern. Im zweiten Weltkrieg musste sie dann mit ihrem Mann und ihren Kindern flüchten. Später ist sie dann auch noch aus der ehemaligen DDR in den Westen geflohen. Jil Frangenberg vom Uni-TV-Sender do1 stellt uns die 102-Jährige vor.
22.01.2015 | /

Wissen der Woche - "Geschichte der Flucht"

Über 50 Millionen Menschen sind auf der Welt im Moment auf der Flucht. Vor Armut, Krieg und politischer Verfolgung. Menschen flüchten aber nicht erst seit "gestern". Eldoradio*-reporter Makrus Meyer-Gehlen erklärt im Wissen der Woche, was Vertreibung im Nationalsozialismus mit der deutschen Wissenschaft zu tun hat.
22.01.2015 | /